KDFB
09.01.2018

Tag der Verbände "Leben in Fülle"

Die Arbeitsgemeinschaft katholischer Organi-sationen und Verbände Diözese Rottenburg-Stuttgart (ako) befasst sich in ihrer Jahres-tagung 2018 mit neuen Wegen des gesell-schaftlichen Lebens und Wirtschaftens.          Diese scheinen dringend nötig, denn trotz stetig wachsendem Bruttoinlandsprodukt und bisher unerreichtem Wohlstand steigt in Deutschland die Zahl der Geringverdiener und Armen − von den Milliarden verelendenden Menschen in anderen Weltteilen und der fortschreitenden Naturzerstörung gar nicht zu reden.
Der Tag der Verbände fragt unter der Überschrift „Leben in Fülle – zukünftig leben und handeln“ nach unserem Dasein in zehn, zwanzig, oder dreißig Jahren: Was brauchen wir wirklich? Was kann „Leben in Fülle“ (Joh 10,10) konkret bedeuten? Wie können Menschen auf der ganzen Erde ein gutes Leben führen? Und was müssen wir heute für ein erfülltes Leben von morgen tun?

In Impulsreferaten sprechen der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Christian Kreiß (Hochschule für Wirtschaft und Technik Aalen) und der Theologe und Bundesvorsitzende des Bundes Katholischer Unternehmer (BKU) Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel über Weichenstellungen in der Wirtschaft und die päpstliche Enzyklika Laudato si‘.

In Workshops stellen Verbände und Organisationen Lebensweisen, Ideen und Projekte vor, die in die Zukunft weisen, darunter z.B. die Lebensgemeinschaft „Schloss Tempelhof“, die KAB mit ihrem Engagement für Verteilungsgerechtigkeit oder der Stuttgarter Eigenbetrieb „leben&wohnen“, der die Gemeinwohlökonomie eingeführt hat.

Die Veranstaltung richtet sich an die Mitglieder der in der ako zusammengeschlossenen Verbände und alle am Thema Interessierten.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, am Tag der Verbände dabei zu sein und darüber zu berichten. Weitere Informationen finden Sie im Veranstaltungsflyer.

Verantwortlich: Sarah Kubin-Scharnowski, Geschäftsführerin


Hier finden Sie weitere Informationen und Anmeldung