KDFB

KDFB wählt neues Schwerpunktthema für die Jahre 2023 und 2024

Das KDFB - Schwerpunktthema 2023-2024 trägt den Titel "Macht.Frauen.Stark".


Das Schwerpunktthema umfasst drei Worte: Macht. Frauen. Stark. Jedes Wort wirkt für sich, enthält eine Botschaft, lässt sich ausfüllen, bietet Schwerpunktsetzungen und verschiedene Sichtweisen. Und doch bilden sie gemeinsam eine Einheit. Es geht um Macht und Einfluss, um Frauen und ihre Stärke. Die Reihenfolge ist bewusst gewählt.

„Macht“ steht an der ersten Stelle. Macht wird verstanden als positive Macht, die Entwicklung, Förderung, Wachstum, Einfluss, klare Positionierung, Ansehen beinhaltet. Frauen haben Macht, wenn sie Führungsaufgaben wahrnehmen, in Gremien mitarbeiten, für den Verband sprechen, ihre Kompetenzen einbringen – sei es in der Politik, in der Kirche, im sozialen Umfeld. Macht bedeutet auch: wir lassen uns als Frauen nicht länger in die hinteren Reihen schieben. Wir wissen, was wir können. Wir wissen, was wir wert sind. Wir wissen, dass wir etwas in Politik, Gesellschaft und Kirche bewegen können. Wir sind selbstbewusst, standhaft, fortschrittlich, am Puls der Zeit. Wir nehmen Einfluss.

"Frauen“ steht an zweiter Stelle, eingebettet zwischen „Macht“ und „Stark“. Ein Bindeglied. Es geht um Frauenbundfrauen und es geht um Frauen, die der Verband stark machen will, damit sie in Politik, Gesellschaft und Kirche das Wort ergreifen, Position beziehen, die Macht ihrer Gedanken und Gefühle, die Macht ihres Glaubens und ihrer Solidarität öffentlich machen. Frauen bilden den Mittelpunkt im Claim. Frauen haben Macht und sie sind stark. Und sie können noch stärker werden. Der KDFB will dazu beitragen.

„Stark“ ist das letzte Wort des Dreiklangs. Stark sein bedeutet, Fähigkeiten zu haben, sie zum Einsatz zu bringen, damit etwas zu bewegen, anderen Menschen dadurch Sicherheit, Zutrauen, Motivation und Gestaltungsspielräume zu geben. Frauen werden und sind stark, wenn sie sich für etwas oder für andere Menschen einsetzen. Für Reformen, Rechte und Interessen, Gleichberechtigung, verantwortliche Mitgestaltung. Frauen sind stark, wenn sie aus eigenem Antrieb, aus Überzeugung, aufgrund ihrer Kreativität, Sensibilität, ihres Wissens und ihrer Klarheit initiativ werden und Verantwortung übernehmen.


Macht macht Frauen stark.
KDFB macht Frauen stark.