KDFB

Aktion Maria 2.0 geht weiter

Stuttgart, 5.6.2019 Der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) der Diözese Rottenburg-Stuttgart zieht eine positive Bilanz der Aktion Maria 2.0 und kündigt an, dass Frauen in der Diözese weitere Aktivitäten planen.

Und es geht weiter!

DatumOrtUhrzeitAktionKontakt
19.01.2020Mössingen, Marienkirche, Freiherr-vom-Stein-Str. 2210:30Wortgottesfeier zum Thema "Uns ist unsere Kirche wichtig!" - von der Gruppe "Maria 2.0" gestaltetBärbel Kannwischer (b.kannwischer@gmail.com)7.02.2020
20.01.2020Wendlingen, Kath. Gemeindezentrum St. Georg, Bürgerstr. 419:30Informationen zur Aktion, Austausch und Überlegungen wie es weitergeht – auch bei uns. Eingeladen sind alle interessierten Frauen und Männer. Kath. Frauenbund, Zweigverein Wendlingen Gabriele Greiner-Jopp (greiner-jopp@web.de)
27.01.2020Schwaikheim, Katholische Kirche, Blumenstr. 2719:30Wir stehen auf - Maria 2.0 geht weiter! Unsere Zeit braucht mehr denn je eine "starke Kirche“_Vortrag und Gespräch mit Wolfgang Kramer (pro concilio)Maria Lerke (lerke@se-wsl.de)
29.01.2020Ditzingen, St.Maria, Hinter dem Schloss 1719:30Flyer: Maria schweige nicht Jahresauftakt mit Agapefeier und Gespräch zum Thema "Woher nimmst Du Deine Kraft?"Elisabeth Niggemeyer, Anne Barbier-Piepenbrock, Janine Irtenkauf (elisabeth.niggemeyer@t-online.de, barbier.piepenbrock@kabelbw.de, janine.irtenkauf@drs.de)
05.02.2020Stuttgart, St. Eberhard, Gemeindesaal Königstr. 7a - Eingang rechts neben der Kirche19:30 Vernetzungstreffen: Wie ging und geht es nach Maria 2.0 weiter?Ursula Mühlbauer (Ursula.Muehlbauer@drs.de)
07.02.2020Ulm, Saal unter der Wengenkirche, Wengengasse 819:30 Plakat „Frauen und Kirche“ Kommt die Kirche aus dem Koma? Vortrag und Podiumsgespräch mit Jacqueline Straubkeb Ulm (keb.ulm@drs.de)
14.02.2020Kirchheim unter Teck, Kath. Gemeindehaus St. Ulrich, Lindachallee 819:30"Kickt die Kirche aus dem Koma" Vortrag mit Buchvorstellung und Möglichkeit zum Gespräch mit Theologin und Buchautorin Jacqueline StraubKerstin Wacha (Kerstin.Wacha@drs.de)
20.02.2020Ditzingen, St. Maria, Hinter dem Schloss 1719:30Weiberfasching mit dem Thema „We want sex (equality)!“ Ein eindrucksvoller Film zur GeschlechtergerechtigkeitElisabeth Niggemeyer, Anne Barbier-Piepenbrock, Janine Irtenkauf (elisabeth.niggemeyer@t-online.de, barbier.piepenbrock@kabelbw.de, janine.irtenkauf@drs.de
Okt19 - Mai20Dekanat Ludwigsburgversch. Zeiten Kirche. Missbrauch. Zukunft!?Wir bleiben dran! Film, Info und Gespräche - Oktober 2019 - Mai 2020keb Ludwigsburg (info@keb-ludwigsburg.de)
08.03.20Nürtingen, Gemeindezentrum St. Johannes, Vendelaustr. 2819:00Wir reden mit Informationen –Einschätzungen – Perspektiven zum Synodalen Weg der Katholischen Kirche in DeutschlandDekanat Esslingen-Nürtingen (Birgit.Bisinger@drs.de)
25.03.2020Mössingen, Kath. Gemeindehaus, Freiherr-vom-Stein-Str. 2420:00Vortrags- und Gesprächsabend mit Prof. Theobald zum Thema "Frauen im Neuen Testament"Bärbel Kannwischer (b.kannwischer@gmail.com)
24.04.2020Schwäbisch Gmünd, in der VHS am Münsterplatz 1519:30Maria 2.0 – Berufswunsch: Katholische Priesterin! Echt jetzt? Vortrag von Jaqueline Straub Beate Spießhofer <spiessis@t-online.de
09.04.2020Ditzingen,St. Maria, Hinter dem Schloss 1719:30Frauen im Urchristentum mit Dr. Christin Probst, TheologinElisabeth Niggemeyer, Anne Barbier-Piepenbrock, Janine Irtenkauf (elisabeth.niggemeyer@t-online.de, barbier.piepenbrock@kabelbw.de, janine.irtenkauf@drs.de)
07.05.2020Allmersbach im Tal, Katholisches Gemeindehaus, Heutenbacher Str. 3719:30Frauen.Macht.Kirche -Wir schweigen nicht länger Vortrag und Gespräch mit Prof. Dr. Hildegard König, Institut für Katholische Theologie, TU DresdenElke Brünle (keb.rems-murr@drs.de)
07.05.2020Hirschau, Kath. Gemeindehaus St.Urban19:00Trau dich! Ein Gespräch mit Doris Wagner über die Selbstbestimmung der Frauen in der KirchePetra Preunkert-Skálová (preunkert@keb-tuebingen.de)
08.05.2020Wendlingen, Kath. Gemeindezentrum St. Georg, Bürgerstr. 419:30Autorenlesung und Gespräch mit Jaqueline Straub zu ihrem Buch “Kickt die Kirche aus dem Koma“- Kooperation der ökumenischen Erwachsenenbildung und Buchladen im Langhaus, Wendlingen. Herzliche EinladungGabriele Greiner-Jopp (greiner-jopp@web.de)
16.05.2020Ulm, Wir gehen zur Kirche St. Klara auf dem Eselsberg von unterschiedlichen Startpunkten aus16:00STERNWALLFAHRT IM DEKANAT EHINGEN-ULM Gottesdienst „WIR BRENNEN FÜR EINE KIRCHE AUF AUGENHÖHE“Aktionskreis Maria 2.0 Region
07.11.2020Rottenburg, Festhalle10 - 17Konzil von unten (gemeinsam mit möglichst vielen Mitchristinnen und Mitchristen unserer Diözese Rottenburg-Stuttgart Reformforderungen beschließen)Pro concilio (konzil-von-unten@gmx.de)

Es haben sich vielerorts Maria 2.0-Gruppen gegründet, die die Anliegen vor Ort und vernetzt mit anderen Gruppen weiterverfolgen. Hier finden Sie eine Liste der Gruppen.

Und noch mehr Ideen, wie es weitergehen kann.....

Der KDFB Bundesverband lädt unter dem Motto "Maria, schweige nicht!" Frauen ein, sich sichtbar und vernehmbar für eine erneuerte, geschwisterliche Kirche einzusetzen. Im Mittelpunkt der neuen Aktion stehen zwei Frauen, die nicht geschwiegen haben: Maria, die Mutter Jesu, die mit ihrem freien Ja zu Gottes Wort Heilsgeschichte eröffnete, und Maria Magdalena, erste Zeugin der Auferstehung und Apostolin der Apostel.

  • Feiern Sie am 22. Juli, dem Gedenktag der Heiligen Maria Magdalena, einen (Wort-)Gottesdienst. Beim KDFB gibt es dazu eine Gotesdienstvorlage.
  • Sprechen Sie sich ab und gehen Sie am 21. Juli, also am Vortag des Gedenktages, mit einem weißen Schal oder weißer Kleidung in den Sonntagsgottesdienst.
  • Verstetigen Sie die Aktion bis in den Herbst, kommen Sie an einem bestimmten Sonntag im Monat mit weißen Accessoires in den Gottesdienst: nicht nachlassen, sichbar werden - und bleiben!
  • Kommen Sie mit anderen Frauen ins Gespräch schießen Sie ein Foto von sich mit einem weißen Accessoire und laden Sie das Foto auf die Website www.mariaschweigenicht.de

Gebet am Donnerstag - Seit dem 14. Februar 2019 beten Menschen donnerstags in verschiedenen Ländern das Gebet «Schritt für Schritt». Initiiert, geschrieben und organisiert wurde es unter Federführung von Priorin Irene Gassmann (Kloster Fahr) durch Frauen aus unterschiedlichen kirchlichen Kontexten.

  • Es geht um das Wachsen eines kraftvollen Gebetsnetzes. Dieses soll denen, die daran teilnehmen, in dieser Zeit der Veränderung Mut und Zuversicht schenken, eine weitere Woche den Weg in und mit der Kirche zu gehen. – Schritt für Schritt und in Verbindung mit allen Frauen und Männern, die es sprechen und in steter Rückbindung an den Ursprung und die spirituellen Quellen.

Fotogalerie

Fotos von den Veranstaltungen zu Maria 2.0 finden Sie hier.

Schreiben an den Bischof

Resolution vom Katholischen Frauenbund, Zweigverein Wendlingen-Unterboihingen mit solidarischen haupt- und ehrenamtlichen Frauen der Dekanate Esslingen-Nürtingen und Stuttgart

Brief an Bischof Dr. Gebhard Fürst von katholischen Religionslehrerinnen am Gymnasium in Plochingen

Brief an Bischof Fürst von der Aktionsgruppe "Maria schweige nicht", Seelsorgeeinheit Südliches Strohgäu macht mit! (05.11.2019)

Aktivitäten und dazugehöriges Echo

Meditation im Blick auf die aktuelle Online-Petition Maria 2.0