KDFB

Aktuelle Veranstaltungen

Soziale Medien nutzen

"Durch soziale Netzwerke den Dialog mit Nutzerinnen aktiv fördern und Abonnentinnen gewinnen" / Bildungsveranstaltung

Menschen sind heute vielfach in sozialen Netzwerken unterwegs und suchen dort nach ganz speziellen Themen, die sie interessieren und über die sich austauschen wollen. Die sozialen Netzwerke sind deshalb auch für den Frauenbund interessant! Dort können auch wir unsere Themen präsentieren und Frauen ansprechen, die sich für diese Themen interessieren und mit ihnen ins Gespräch kommen. Eine mögliche Plattform für den KDFB ist Facebook oder auch Instagram.

 

Wie nutzen wir Facebook, um von uns, unseren Themen und Veranstaltungen zu berichten? Wie sprechen wir interessierte Frauen an, kommen ins Gespräch und vernetzen uns?

Bei diesem Training erfahren Sie die Grundlagen der Nutzung von zwei Plattformen und üben, wie Sie sie nutzen können.

Ort:
Online-Seminar
Termin:
Sa 27.02.2021, 9.00 - 13.00 Uhr
Referent:

Constanze Stark

Veranstalter:
Katholischer Deutscher Frauenbund (KDFB) Diözese Rottenburg-Stuttgart
Kosten:
trägt der KDFB
Anmeldung:
bis 17.02.2021 an die KDFB Diözesangeschäftsstelle

Anmeldung:

Mit diesem Anmeldeformular können Sie sich für unsere Bildungsveranstaltungen anmelden.

Persönliche Daten










Sonstiges


AGBs und Datenschutz

Mit den Anmelde- und Teilnahmebedingungen erkläre ich mich einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Mit der Zusendung der Anmeldebestätigung erfolgt auch die Zusendung der Rechnung, die sofort und ohne jeglichen Abzug zu begleichen ist. Nur vor Seminarbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Seminarteilnahme.


Felder, die mit einem * gekennzeichnet sind, müssen ausgefüllt werden.

Aktuelle Meldungen

Position des KDFB zu Segensfeiern

Der KDFB äußert sich zur veröffentlichten Note der Kongregation für die Glaubenslehre zur Segnung homosexueller Paare.

Weiterlesen

Weibliche Genitalverstümmelung ist ein Verbrechen

Der Katholische Deutsche Frauenbund e.V. (KDFB) fordert ein entschiedenes Vorgehen gegen weibliche Genital-verstümmelung. „Die gewaltsame und gefährliche Praxis der Beschneidung an Mädchen und Frauen ist Verbrechen, Diskriminierung und Verletzung der...

Weiterlesen

„Das System muss dringend verändert werden“

Katholische Frauen sind sich einig: „Das System muss dringend verändert werden“ Rein juristisches Gutachten reicht nicht.

Weiterlesen