KDFB

Aktion Maria 2.0 geht weiter

Stuttgart, 5.6.2019 Der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) der Diözese Rottenburg-Stuttgart zieht eine positive Bilanz der Aktion Maria 2.0 und kündigt an, dass Frauen in der Diözese weitere Aktivitäten planen.

Und es geht weiter!

DatumOrtUhrzeitAktionKontakt
04.11.2019Schwäbisch Gmünd: Prediger, Refektorium 19:30 Maria 2.0 –Frauen für die Kirche! Ein Themenabend im Sinne einer geschlechter-gerechten Kirche; Maria 2.0 – Frauen für die KircheKatholischer Aufbruch in Schwäbisch Gmünd (katholischer-aufbruch-gd@gmx.de)
06.11.2019Ditzingen S-Bahn18:09Gemeinsame Fahrt zur Podiumsdiskussion nach Stuttgart, in weißer Kleidung und im 1. Waggon der S6. Wir starten in Ditzingen um 18:09 Uhr. und laden alle entlang der S6 ein, gemeinsam mit uns zu fahren. Abfahrt in Weil der Stadt: 17:48 Uhr. Zudem laden wir alle, die S4 oder S5 benutzen, in Zuffenhausen um 18:19 Uhr zu uns umzusteigen. Wir freuen uns auf diese gemeinsame AktionElisabeth Niggemeyer, Anne Barbier-Piepenbrock, Janine Irtenkauf (elisabeth.niggemeyer@t-online.de, barbier.piepenbrock@kabelbw.de, janine.irtenkauf@drs.de)
06.11.2019Stuttgart, Haus der Katholischen Kirche19:00 Maria 2.0: Frauen stehen auf für eine geschlechtergerechte Kirche; Podiumsdiskussion mit Weihbischof Matthäus Karrer, Dr. Bettina Eltrop, Claudia Schmidt, Prälatin Gabriele Arnold, Pfarrer Klaus KempterKBW Stuttgart (info@kbw-stuttgart.de)
07.11.2019Filderstadt, Liebfrauenkirche, Plattenhardterstr. 4519:00Andacht in den Anliegen zu Maria 2.0; im Anschluss Treffen der Gruppe Maria 2.0 in den GemeinderäumenBlanka Wagner, Susanne Walter (blanka.carsten@web.de; s.walter@liebfrauen-filderstadt.de)
08.11.2019Bad Waldsee-Reute, Pfarrkirche19:00Abendgebet: Wir laden ein, mit uns für die Veränderung in unserer Kirche zu beten. „Schritt für Schritt“ heißt unser Gebet und stammt von Benediktinerinnen (Bistum Basel)Gaby Merk (Frauenbund-bad-waldsee@t-online.de)
12.11.2019Aalen, Gemeindehaus Salvator19:00Gesprächsabend mit Claudia Schmidt, KDFB Katholische Frauen stehen aufFamilienbildungsstätte Aalen (info@fbs-aalen.de)
14.11.2019Biberach, Katholische Spitalkirche (gegenüber dem Museum)- jeweils am zweiten Donnerstag im Monat19:00Mit dem Donnerstagsgebet reiht sich der KDFB in die Initiative von Ordensfrauen in der Schweiz und Deutschland ein, die für eine Erneuerung der Kirche betenStefanieBrüggeman (stefanie.brueggemann@drs.de)
14.11.2019Gemeindehaus St. Maria Meckenbeuren18:30Wortgottesfeier zum Thema: "Maria Magdalena"Gabi Ilg (g.-w.ilg@t-online.de)
19.11.2019Kath. Gemeindehaus St. Dominikus, Ostfildern-Parksiedlung, Königsberger Str. 2 19:00Wann fängt Missbrauch an? Gesprächsabend über spirituellen Missbrauch in der Katholischen Kirche mit Doris Reisinger, geb. Wagner, Theologin, Philosophin & BuchautorinBettina Eltrop (bettina@eltrop.de)
20.11.2019Spitalkirche in Bad Waldsee19:00Abendgebet: Wir laden ein, mit uns für die Veränderung in unserer Kirche zu beten. „Schritt für Schritt“ heißt unser Gebet und stammt von Benediktinerinnen (Bistum Basel)Gaby Merk (Frauenbund-bad-waldsee@t-online.de)
21.11.2019Dußlingen, Kath. Gemeindehaus, Hechinger Str. 2920:00Film- und Gesprächsabend zum Film "Jesus und die verschwundenen Frauen"Bärbel Kannwischer (b.kannwischer@gmail.com)
02.12.2019Neustadt (Waiblingen), Gemeindesaal St. Maria18:30Eugen Haag von der Initiative pro concilio informiert zu den Plänen des Konzils von untenChristine König (koenigchristine@gmx.de)
05.12.2019Filderstadt, Liebfrauenkirche, Plattenhardterstr. 4519:00Andacht in den Anliegen zu Maria 2.0Blanka Wagner, Susanne Walter (blanka.carsten@web.de; s.walter@liebfrauen-filderstadt.de)
12.12.2019Biberach, Katholische Spitalkirche (gegenüber dem Museum)- jeweils am zweiten Donnerstag im Monat19:00Mit dem Donnerstagsgebet reiht sich der KDFB in die Initiative von Ordensfrauen in der Schweiz und Deutschland ein, die für eine Erneuerung der Kirche betenStefanieBrüggemann (stefanie.bruggemann@drs.de)
19.01.2020Mössingen, Marienkirche, Freiherr-vom-Stein-Str. 2210:30Wortgottesfeier zum Thema "Uns ist unsere Kirche wichtig!" - von der Gruppe "Maria 2.0" gestaltetBärbel Kannwischer (b.kannwischer@gmail.com)7.02.2020
Okt19 - Mai20Dekanat Ludwigsburgversch. Zeiten Kirche. Missbrauch. Zukunft!?Wir bleiben dran! Film, Info und Gespräche - Oktober 2019 - Mai 2020keb Ludwigsburg (info@keb-ludwigsburg.de)
25.03.2020Mössingen, Kath. Gemeindehaus, Freiherr-vom-Stein-Str. 2420:00Vortrags- und Gesprächsabend mit Prof. Theobald zum Thema "Frauen im Neuen Testament"Bärbel Kannwischer (b.kannwischer@gmail.com)

An folgenden Orten haben sich "Maria 2.0 Gruppen" gebildet:

OrtKontakt
AalenLuzia Gutknecht (luziagutknecht@online.de)
Backnang (Seelsorgeeinheit)- Initiative "Kirchenfrust - Kirchenlust"Monika Schwartz (monikaschwartz@gmx.de)
Bad Waldsee - Aktionsgemeinschaft Maria schweige nichtGaby Merk (Frauenbund-bad-waldsee@t-online.de)
BiberachBirgit Hahn (birgit.hahn@cps-flooring.com)
DitzingenElisabeth Niggemeyer, Anne Barbier-Piepenbrock, Janine Irtenkauf (elisabeth.niggemeyer@t-online.de, barbier.piepenbrock@kabelbw.de, janine.irtenkauf@drs.de
Filderstadt Liebfrauen und St. StephanusBlanka Wagner (blanka.carsten@web.de) und Susanne Walter (s.walter@liebfrauen-filderstadt.de)
FriedrichshafenBarbara Kunz (barbara.kunz@drs.de)
FrommernUlrike Erath (ulrike.erath@web.de)
Hohenacker (Waiblingen)Julia Wernecke (Julia.Wernecke@gmail.com)
Katholischer Aufbruch Schwäbisch GmündDr. Iris Mandl-Schmidt und Beate Spießhofer (katholischer-aufbruch-gd@gmx.de)
Neustadt (Waiblingen)Christine König (koenigchristine@gmx.de)
Ostfildern (Gesamtkirchengemeinde)Dr. Bettina Eltrop (bettina@eltrop.de)
RottenburgGabriele Rehfuss (g.rehfuss@web.de)
SchrambergPatrizia Diethelm (patricia.diethelm@web.de)
SchwaikheimMaria Lerke (lerke@se-wsl.de)
Stuttgart-HohenheimMonika Elias (monika_elias@yahoo.de)
Stuttgart-MitteUrsula Mühlbauer (ursula.muehlbauer@drs.de)
WendlingenGabriele Greiner-Jopp (greiner-jopp @web.de)

Und noch mehr Ideen, wie es weitergehen kann.....

Der KDFB Bundesverband lädt unter dem Motto "Maria, schweige nicht!" Frauen ein, sich sichtbar und vernehmbar für eine erneuerte, geschwisterliche Kirche einzusetzen. Im Mittelpunkt der neuen Aktion stehen zwei Frauen, die nicht geschwiegen haben: Maria, die Mutter Jesu, die mit ihrem freien Ja zu Gottes Wort Heilsgeschichte eröffnete, und Maria Magdalena, erste Zeugin der Auferstehung und Apostolin der Apostel.

  • Feiern Sie am 22. Juli, dem Gedenktag der Heiligen Maria Magdalena, einen (Wort-)Gottesdienst. Beim KDFB gibt es dazu eine Gotesdienstvorlage.
  • Sprechen Sie sich ab und gehen Sie am 21. Juli, also am Vortag des Gedenktages, mit einem weißen Schal oder weißer Kleidung in den Sonntagsgottesdienst.
  • Verstetigen Sie die Aktion bis in den Herbst, kommen Sie an einem bestimmten Sonntag im Monat mit weißen Accessoires in den Gottesdienst: nicht nachlassen, sichbar werden - und bleiben!
  • Kommen Sie mit anderen Frauen ins Gespräch schießen Sie ein Foto von sich mit einem weißen Accessoire und laden Sie das Foto auf die Website www.mariaschweigenicht.de

Gebet am Donnerstag - Seit dem 14. Februar 2019 beten Menschen donnerstags in verschiedenen Ländern das Gebet «Schritt für Schritt». Initiiert, geschrieben und organisiert wurde es unter Federführung von Priorin Irene Gassmann (Kloster Fahr) durch Frauen aus unterschiedlichen kirchlichen Kontexten.

  • Es geht um das Wachsen eines kraftvollen Gebetsnetzes. Dieses soll denen, die daran teilnehmen, in dieser Zeit der Veränderung Mut und Zuversicht schenken, eine weitere Woche den Weg in und mit der Kirche zu gehen. – Schritt für Schritt und in Verbindung mit allen Frauen und Männern, die es sprechen und in steter Rückbindung an den Ursprung und die spirituellen Quellen.

Fotogalerie

Fotos von den Veranstaltungen zu Maria 2.0 finden Sie hier.

Schreiben an den Bischof

Resolution vom Katholischen Frauenbund, Zweigverein Wendlingen-Unterboihingen mit solidarischen haupt- und ehrenamtlichen Frauen der Dekanate Esslingen-Nürtingen und Stuttgart

Brief an Bischof Dr. Gebhard Fürst von katholischen Religionslehrerinnen am Gymnasium in Plochingen

Aktivitäten und dazugehöriges Echo

Meditation im Blick auf die aktuelle Online-Petition Maria 2.0