KDFB

Tag der Diakonin

Die Aktion Maria 2.0 hat im Mai 2019 die ungelöste Frauenfrage der katholischen Kirche mit großer Resonanz neu in den Mittelpunkt gerückt. Im Zentrum der Bewegung steht die Forderung, dass Frauen gleichberechtigt die Kirche mitgestalten und Zugang zu allen Ämtern erhalten. Viele Frauen und Männer der Diözese Rottenburg-Stuttgart machen seitdem durch Gottesdienste, Gesprächsabende und Aktionen diese Forderung in neuer Weise öffentlich.

Der Tag der Diakonin tritt seit mehr als 20 Jahren für die Öffnung von Weiheämtern  für Frauen in der katholischen Kirche ein. Die Veranstalter, der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) und der Diözesanrat Rottenburg-Stuttgart, greifen daher 2020 bewusst die aktuelle Maria 2.0-Bewegung auf. Die zentrale Veranstaltung zum Tag der Diakonin am 3. Mai 2020 lädt erstmalig zu einer Sternfahrt nach Rottenburg ein, um dort Bischof Dr. Gebhard Fürst zu begegnen und mit ihm ganz konkret und persönlich die Anliegen der Frauen zu diskutieren. Im Gespräch wird Dr. Claudia Lücking-Michel, Vizepräsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), mit Bischof Fürst die jüngsten Entwicklungen erörtern und ihn herausfordern, den Synodalen Weg in Deutschland für umfassende Reformforderungen zu nutzen.

ABLAUF

Vormitttags:    Anreise zur Zehntscheuer in Rottenburg in Eigenregie für Gruppen und Einzelpersonen

Es gibt die Möglichkeit, sich an Sammelpunkten zu treffen, um von dort zu Fuß zur Rottenburger Zehntscheuer zu ziehen.

Treffpunkt:
Bahnhof Rottenburg: 11.15 Uhr - Fußweg 500 m
Parkplatz Sülchenkirche: 11.00 Uhr - Fußweg 2 km
Parkplatz Rottenburger Festhalle: 11.10 Uhr  - Fußweg 1 km


ab 11.30 Uhr   
Ankommen in der Zehntscheuer
Imbiss und Getränk
Kaffee und Kuchen

13.00 Uhr
Mittagsgebet im Hof des Priesterseminars

13.30 Uhr
Rückkehr in die Zehntscheuer
Informationen und Einstimmung

14.00 Uhr   
Bischofsbegegnung und Diskussion:
Menschen aus der Diözese erzählen von ihren Erfahrungen

Dr. Claudia Lücking-Michel im Gespräch mit Bischof Dr. Gebhard Fürst
Fishbowl"-Runde: Beteiligung des Publikums
Was nun, Herr Bischof?" - Kurze Fragen, kurze Antworten                    
Reisesegen


16.00 Uhr
Ende der Veranstaltung und Heimfahrt


ORGANISATORISCHES

Anmeldung erbeten unter

www.kdfb-drs.de

Gruppen bitten wir, den Gruppenanmeldebogen auszufüllen und an die KDFB-Geschäftsstelle zu senden.

 

Anmeldeschluss: 3. April 2020
Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt.

Anreise:
Bitte beachten Sie, dass am 3.5.2020 in der Rottenburger Innenstadt das Gauklerfest stattfindet und verkaufsoffener Sonntag ist. Reisen Sie daher am besten öffentlich an. Wer mit dem Auto anreist, muss auf die öffentlichen Parkplätze am Rande der Innenstadt ausweichen.


Eingeladen sind alle, die über das Thema der Ämteröffnung für Frauen mit dem Bischof ins Gespräch kommen wollen: Mitglieder des KDFB, Frauen der Maria 2.0-Gruppen, Mitglieder von Diözesan- und Priesterrat und andere Interessierte.

 

Seit 1998 fordert der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) am Gedenktag der Heiligen Katharina von Siena (29.4.) öffentlich den Zugang zur sakramentalen Weihe für Frauen. Seit 2018 ist der Diözesanrat Rottenburg-Stuttgart diözesaner Mitveranstalter des Tags der Diakonin.

In unserem Anliegen wissen wir uns außerdem mit der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd), dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) und dem Netzwerk Diakonat der Frau verbunden, die den Tag der Diakonin bundesweit gemeinsam mit uns begehen.
In diesem Jahr wird der Tag der Diakonin in unserer Diözese aus organisatorischen Gründen auf den 3.5.2020 verschoben.